NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

29. September 2020

Runder Tisch Leitungstiefbau tagte in Dresden

Die DVGW-Landegruppe Mitteldeutschland führte gemeinsam mit der Landesgruppe Sachsen des Rohrleitungsbauverbandes am 29. Oktober 2020 in Dresden den ersten „Runden Tisch Leitungstiefbau“ durch. Ziel der Veranstaltung war der Impuls zum langfristigen Meinungs- und Positionsaustausch zwischen Versorgungsunternehmen in ihrer Funktion als Auftraggeber und Rohrleitungsbaufirmen als Auftragnehmer.

Seitens des Rohrleitungsbauverbandes stellten Jörg Werner, Geschäftsführer der Coswiger Tief- und Rohrleitungsbau GmbH sowie Frank Rottmann, Geschäftsführer der RAC Rohrleitungsbau Altchemnitz GmbH die Sicht der Tiefbauunternehmen dar. Heike Kröber, Geschäftsführerin der Wasserwerke Zwickau GmbH beschrieb die aktuellen Erfahrungen ihres Unternehmens im Bereich Leitungstiefbau. Andreas Kühnl, Geschäftsführer der Netz Leipzig GmbH, brachte die Position eines Stadtwerkes in die Diskussion ein. Für den DVGW sprachen Dr. Peter Michalik, Vorsitzender Vorstand Wasser der DVGW-Landesgruppe Mitteldeutschland und Dr. Florian Reißmann als deren Geschäftsführer.  

Es herrschte Konsens darüber, dass die aktuellen Probleme nur gemeinsam gelöst werden können. Die gemeinsame Diskussion soll zu Themen wie steigende Baupreise, Fachkräftemangel, langwierige Genehmigungs- und Verwaltungsakte, fehlende Fördermittel für den Bau- und die Rehabilitierung von Trinkwasserleitungen sowie Möglichkeiten zur bessere Anpassung der Ausschreibungs- und Vergabeverfahren an die Kapazitätsauslastung der Bauunternehmen fortgeführt werden und konzentriert über die Gremienarbeit an die politischen Entscheidungsträger herangetragen werden.

Ihr Ansprechpartner
Dr. Florian G. Reißmann
Landesgruppe Mitteldeutschland

Telefon+49 179 4889932