Sicherheit in der Wasserversorgung

In Deutschland wie auch auf europäischer und internationaler Ebene steht das Thema Trinkwassersicherheit seit Jahren im Zentrum der Aktivitäten – beispielsweise mit dem Water-Safety-Plan der WHO oder den Normungsaktivitäten auf CEN- und ISO-Ebene.

Wasserprobenentnahme; © DVGW. Fotograf: Roland Horn

Auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene

setzt sich der DVGW für die Sicherheit in der Trinkwasserversorgung ein

Mit seinen Aktivitäten im Bereich Regelsetzung und Normung ergänzt der DVGW sukzessive seine Empfehlungen zu Organisation und Management in der Wasserversorgung. Sie finden u.a. Eingang in das Technische Sicherheitsmanagement des DVGW und können so bei Erst- oder Wiederholungsprüfungen mitbetrachtet werden. Zwischenzeitlich wurden die DVGW-Hinweise W 1001 und W 1002 in die Normungsarbeit bei CEN eingebracht. Dabei ist es gelungen, beide Hinweise in die Standards EN 15975-1 „Sicherheit der Trinkwasserversorgung – Leitlinien für das Risiko- und Krisenmanagement – Teil 1: Krisenmanagement“ und EN 15975-2 „Sicherheit der Trinkwasserversorgung – Leitlinien für das Risiko- und Krisenmanagement – Teil 2: Risikomanagement“ zu überführen.