Beschaffenheit von Erdgas

Um den europäischen Markt zu harmonisieren, setzt sich die EU-Kommission für einheitliche Regeln und Vorschriften ein. Der DVGW unterstützt Versorger und andere Akteure bei der Umsetzung der Vorgaben zur Gasbeschaffenheit.
Erdgas-Beschaffenheit; © Foto: DVGW, GWI
Europäische Harmonisierung der Gasbeschaffenheiten

Gasbeschaffenheit – Gruppe H (DIN EN 16726)

Im Rahmen des Normungsmandates der EU Kommission an CEN (M/400) zur europäischen Harmonisierung der Gasbeschaffenheit der Gruppe H ist die von CEN/TC 234 „Gasinfrastruktur“ erarbeitete Norm DIN EN 16726 „Gasinfrastruktur – Gasbeschaffenheit – Gruppe H“ veröffentlicht worden.

Insbesondere zum Thema Wobbe-Bereich konnte im erarbeitenden Gremium trotz intensiver Diskussionen keine Einigung erzielt werden, so dass die Norm, einem Vorschlag der EU-Kommission folgend, in ihrer Erstausgabe ohne brenntechnische Kenndaten (außer der Methanzahl) veröffentlicht wurde. Diesem Umstand soll die zweite Ausgabe Rechnung tragen, und bis dahin läuft ein europäisches Pilotprojekt, um annehmbare Vorschlage für die in der Norm noch fehlenden Größen zu erarbeiten. Dem gehen eingehende Untersuchungen in den CEN-Mitgliedsländern voraus.

Aufgrund der Bestimmungen der 10. BImSchV (durch datierte Referenz von DIN 51624:2008) musste von deutscher Seite eine sogenannte „A-Abweichung“ für die aus deutscher Sicht zu „weiche“ Anforderung an den Schwefelgehalt des Erdgases beantragt werden. Diese ist in einem Anhang zur Norm aufgeführt.

Derzeit wird daran gearbeitet, die Norm EN 16726 im europäischen Rechtsrahmen zu verankern.

Gasbeschaffenheit

Biogas zur Einspeisung in das Erdgasnetz und Biogas zur Nutzung (M/475)

Im Rahmen des Normungsmandates der EU-Kommission an CEN (M/475) für europäische Normen für Biogas hat CEN/TC 408 „Projekt-Komitee - Biomethan zum Einsatz im Transportwesen und zur Einspeisung in Erdgasrohrleitungen“ zwei europäische Normentwürfe erarbeitet und der öffentlichen Umfrage gestellt:

  • EN 16723-1 „Erdgas und Biomethan zur Verwendung im Transportwesen und Biomethan zur Einspeisung ins Erdgasnetz Teil 1: Festlegungen für Biomethan zur Einspeisung ins Erdgasnetz"
  • fprEN 16723-2 „Erdgas und Biomethan zur Verwendung im Transportwesen und Biomethan zur Einspeisung ins Erdgasnetz - Teil 2: Festlegungen für Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge"

Aufgrund der Bestimmungen und datierten Referenz auf DIN 51624 in der 10. Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz (10. BImSchV) ist aus deutscher Sicht aufgrund des im europäischen Normentwurfs fprEN 16723-2 vorgesehenen Schwefelgehalts eine Zustimmung zu diesem Teil nicht möglich, und es wird voraussichtlich zumindest für diesen Punkt die Norm DIN 51624 weiterhin gelten.

Ihre Ansprechpartner
Sie haben fachliche Fragen oder Anregungen zum Thema Erdgasbeschaffenheit? Sie können uns gerne anrufen oder eine E-Mail schreiben.
Ansprechpartner Gase und Gasbeschaffenheit

Uwe Klaas

Hauptgeschäftsstelle / Gastechnik


Telefon+49 228 91 88-821
Ansprechpartner Forschungsberichte

Dr. Michael Walter

Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement


Telefon+49 228 91 88-845