NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. Januar 2016

Wasserzähler und Mikrobiologie

Einfluss von Wasserzählern auf die mikrobiologische Beschaffenheit der nachgeschalteten Trinkwasser-Installation. Bestandsaufnahme, Istzustandsanalyse, Regelwerke (W 201417)
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Bereits im Jahr 2010 waren in Einzelfällen mikrobielle Verunreinigungen u. a. mit Pseudomonas aeruginosa bei Verbundwasserzählern festgestellt worden. Es war jedoch unklar, ob diese Verunreinigungen bereits in den neuen Zählern vorhanden waren oder erst durch nicht sachgerechte Bedingungen beim Einbau verursacht wurden. Aufgrund dessen hatte das DVGW-technologiezentrum Wasser (TZW) im Sommer 2014 gemeinsam mit der Zählerprüfstelle der Stadtwerke Karlsruhe ein DVGW-Projekt zur Bestandsaufnahme der mikrobiellen Belastung neuer Wasserzähler begonnen. Es sollte geklärt werden, ob es sich beim Auftreten mikrobiell belasteter Wasserzähler um Einzelfälle oder um ein systematisches Problem handelt.

Projektpartner

  • Technologiezentrum Wasser 'TZW', Karlsruhe

Förderkennzeichen W 201417

Altes Förderkennzeichen: W 10/01/14

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Dr. Mathis Keller
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-727