Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Forschungsprojekte und Studien des DVGW

Laufende und abgeschlossene Projekte seit 2015

24 Ergebnisse
Trinkwasserspeicher
01. Januar 2021
TWB-Check
Entwicklung eines Prüfverfahrens für die Bewertung der Hydrolysebeständigkeit und der Dauerhaftigkeit mineralischer Beschichtungen in Kontakt mit Trinkwasser (W 202005)
Aufgewühltes Wasser auf Kieselsteinen
01. Januar 2021
Mikrobiologische Parameter
Bedeutung der neuen mikrobiologischen Parameter der EU-Trinkwasserrichtlinie für die deutsche Wasserversorgung (W 202012).
Wasserproben im Labor
01. Januar 2021
SARS-CoV-2 Monitoringmethoden
Entwicklung von Monitoringmethoden für SARS-CoV-2 in Rohwässern und vergleichende Untersuchungen von behüllten und unbehüllten Viren in der Aufbereitung (W 202014)
01. Januar 2021
WBA-Pro-NTS
Integration der Wirkungsbezogenen Analytik in die Non-Target-Screening-basierte Bewertung von Prozessen der Trinkwassergewinnung (W 202003)
Druckfilteranlage mit roten, gelben und blauen Rohren und Ventilen
01. Juni 2020
Alu-Carbon
Freisetzung von Aluminium und Spurenmetallen bei Inbetriebnahme von Aktivkohlefiltern – Festlegung von Reinheitsanforderungen an Aktivkohlen (W 202002)
01. Mai 2020
Rückdos
Radiologische Vorab-Bewertung von Rückständen der Grundwasseraufbereitung (W 201925)
01. April 2020
TAM Selbsterhebung
Entwicklung der Klassifizierungssystematik eines Selbsterhebungswerkzeugs für das Technische Anlagenmanagement (TAM) in der Wasserversorgung (W 201919)
Gülleausbringung mittels Schleppschlauchverteiler und sofortiges Einarbeiten
01. Februar 2020
INHIBIT
Chancen und Risiken von Nitrifikations- und Ureaseinhibitoren für den Gewässerschutz (W 201917)
01. November 2019
BPA und NP Studie
Studie zum Vorkommen von Bisphenol A und Nonylphenol im Trinkwasser (W 201833)
Ein Graureiher steht in einem Gewässer
01. September 2019
Leitfaden Artenschutz
Leitfaden zur Berücksichtigung europäisch geschützter Arten bei wasserrechtlichen Vorhaben (W 201906)
01. September 2019
KonTriSol
Lösungsansätze für die technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Hemmnisse beim Einsatz von NF/UO-Prozessen in der Trinkwasseraufbereitung (W 201807)
01. August 2019
Erhöhte Wassertemperaturen
Untersuchungen zu den Ursachen erhöhter Wassertemperaturen im Trinkwassernetz und Identifizierung von Gegenmaßnahmen (W 201904)
Petrischalen mit Kulturansatz
01. April 2019
MALDI-ID
MALDI-TOF Massenspektroskopie zur Spezies-Identifizierung in der Trinkwasser-Mikrobiologie (W 201823)
01. März 2019
SCOUT
Innovations-Scouting Wasser (W 201826)
Petrischale mit Plättchen-Diffusionstest, mit dem die Antibiotikaresistenz von Bakterien untersucht wird .
01. Februar 2019
EVA
Entwicklung von validen Verfahren zum Nachweis von Resistenzen (W 201830)
Laborantin untersucht Wasserprobe
01. November 2018
Ultra-F
Ultrafiltration als Element der Energieeffizienz in der Trinkwasserhygiene (W 201738)
Natürlicher Bachlauf
01. Oktober 2018
SULEMAN
Aufbereitung von Grundwässern mit erhöhtem Sulfatgehalt: Innovative Optionen und Grenzen eines ressourcen- und energieeffizienten Trinkwassermanagements (W 201806)
Junge unter der Dusche
01. Juli 2018
Spitzenverbrauch
Untersuchungen zur Entwicklung von Spitzenverbrauch und Spitzenfaktoren (W 201712)
Trinkwasseruntersuchung
01. Juli 2018
COL_EX
Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen von Verfahren zur Verringerung unerwünschter DOC-Anteile (Entfärbung) in huminstoffreichen Grundwässern (W 201719)
01. Januar 2018
Massenentwicklung coliformer Bakterien
Massenentwicklung coliformer Bakterien in Talsperren – Ursachenanalyse und Konsequenzen für die Trinkwasserversorgung (W 201720)
Ergebnisse pro Seite
Forschungsberichte vor 2015
Die älteren Forschungsberichte des DVGW zu Gas- und Wasserthemen stehen nur auf Anfrage zur Verfügung. In der PDF finden Sie eine Auflistung der relevanten DVGW-Forschungsberichte der letzten Jahre.
Ihr Ansprechpartner
Wenn Sie einen DVGW-Forschungsbericht von vor 2015 benötigen, wenden Sie sich bitte unter Angabe des Förderkennzeichens an die Einheit TIM!
Petra Droste
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-629