Gas – Energieträger mit Zukunft

Der DVGW arbeitet gemeinsam mit Unternehmen und führenden Forschungseinrichtungen daran, die Energieversorgung von morgen effizient, sicher und umweltschonend zu machen. Als klimafreundlicher und besonders flexibler Energieträger ist Gas das ideale Backup für erneuerbare Energien – denn Gas kann perspektivisch zu 100 Prozent regenerativ erzeugt werden.

Gas ist ein sicherer und innovativer Energieträger; © Foto: DVGW, Roland Horn

Gas als Systempartner für erneuerbare Energien

Die Gasinfrastruktur ist mit über 500.000 Kilometern Leitungslänge und 50 Erdgasspeichern prädestiniert dafür, die Rolle als Systempartner der erneuerbaren Energien im Energiesystem der Zukunft einzunehmen. Dank vielfältiger Versorgungsalternativen auf dem Weltmarkt ist Erdgas auch zukünftig wirtschaftlich verfügbar und sichert damit die Konkurrenzfähigkeit deutscher Firmen und energieintensiver Technologien ab. Mit der Power to Gas-Technologie wird aus volatilem Wind- und Solarstrom erneuerbares Gas, das in vielen Sektoren unserer Energiewelt gezielt eingesetzt werden kann.

Biogas und erneuerbares Gas aus dem Power to Gas-Prozess stellen als innovative und klimaschonende fossile Energieträger den aktuellen Höhepunkt dieser Entwicklung dar. Der DVGW treibt in diesem Feld die Innovationen weiter voran, sodass erneuerbare Gase zukünftig eine entscheidende Rolle bei der Klimawende spielen können.

Zugleich stellt der DVGW das hohe Sicherheitsniveau der Gasversorgung in Deutschland sicher. Mit seinen allgemein anerkannten Technischen Regeln bietet der DVGW eine zuverlässige Basis dafür, dass Deutschland auch in Zukunft einen Spitzenplatz in punkto Sicherheit und Umweltschutz in der Gasversorgung belegen wird.

Ziel des Blaubuches ist es, das Produkt Gas in den Mittelpunkt der strategischen Überlegungen der Branche zu rücken. Ebenfalls wird der volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Nutzen des Produktes Gas deutlich herausgearbeitet.

Aktuelles

DVGW-Regelwerk Gas: Neuerscheinungen

Laufende und kürzlich abgeschlossene Forschungsprojekte Gas im DVGW